Zurück : Detailansicht
Nr. 41



Name:
Institut für Kinder-Neurologie und -Epileptologie

Beschreibung: Abklärung organischer Ursachen von Abweichungen in körperlicher und psychischer Entwicklung. Abklärung der Auswirkung auf die Entwicklung, das Lernverhalten und die Sozialisation. Beratung bei Interventionsmaßnahmen. Gemeinsame Sprechstunde mit der Praxis für Humangenetik, Bremen, zur Syndromabklärung und genetischen Beratung. Abklärung akuter Zustandsveränderungen einschließlich Epilepsien mittels EEG, Langzeit-EEG und Polygraphie unter stationären Bedingungen (Neuropädiatrie der Kinderklinik). Diagnostik von Bewegungsstörungen, bei Bedarf mittels evozierter Potentiale und Elektromyographie. Botulinumtoxintherapie. Fortbildung für Therapeuten, Erzieher, Lehrer in Fragen von Entwicklungsdiagnostik, Epilepsie im Kindesalter und Schulproblemen.

Zielgruppe: Säuglinge, Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen mit Entwicklungsverzögerung und/oder Verhaltensbesonderheiten (Autismus, Stereotypen, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität etc.), Bewegungsstörungen und Anfallserkrankungen zur Abklärung der Ursache und der Behandlungs- (Interventions-, Förderungs- und Rehabilitations-) Möglichkeiten.

Ansprechperson: Dr. med. A. Renneberg, Dipl.-Psych. Torsten Fricke und
Mitarbeiter

Besonderheit: Tätigkeit auf Überweisung niedergelassener Ärzte.
Termine nach Absprache.

Kontakt: Institut für Kinder-Neurologie und Epileptologie
DRK Krankenhaus Am Bürgerpark
Schiffdorfer Chaussee 29
27574 Bremerhaven
Telefon: 0471/182-1245
Fax: 0471/182-1226

Stand:27-02-2017